Vertikale Sachetmaschinen zeichnen sich durch durch einen kleinen Flächebedarf und der Option von bis zu zehn Bahnen pro Maschinentakt aus. Damit bieten vertikale Sachetmaschinen eine hohe Ausbringungsleitung bei geringstem Flächeneinsatz. Damit sind die vertikalen Sachetmaschinen "das Mittel der Wahl" wenn es darum geht auf einer kleinen Fläche zu produzieren.
Darüber hinaus können auf den vertikalen Sachetmaschinen auch Kettenbeutel, einfach oder mehrbahnig, mit und ohne Perforation gefertigt werden.

Die vertialen Sachetmaschinen der Baureihe AGILIS IM-S bieten durch ihr innovatives Konzept zusätzliche Vorteile:

  • konzequent hygienisches Design mit Grundgestellen aus VA
  • Ausführung optional auch für Nassbetrieb (IP 67) möglich
  • extrem gute Zugänglichkeit aller Maschinenkomponenten und der Antriebe
  • hoher Siegeldruck durch Antrieb über Servomotor und Kniehebelantrieb
  • optionaler Einsatz von geraden Siegelwerkzeugen oder Formsiegelwerkzeugen
  • optionaler Einsatz von Stanzen für Aufreißhilfen oder Aufhängelöchern
  • optionale Integration von Vollkonturstanzen

Dabei können die vertikalen Sachetmaschinen der Baureihe AGILIS IM-S mit unterschiedlichen Dosiereinrichtungen ausgerüstet werden, so daß sowohl Pulver, Flüssigkeiten oder zum Teil auch stückige Produkte wie z.B. Tabletten gefüllt werden können.

 

Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Informationsgespräch zur Verfügung. Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Frank Bruder zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Kontakt / Anfrage